Drei Mal "Klimafreundliches Frühstück" hautnah!

Kita Eddelbüttelstraße

Um selbst zu erleben, wie ein klimafreundliches Frühstück aussehen kann, durften wir von Seiten der Stiftung spontan bei der Kita Eddelbüttelstraße hospitieren. So standen wir also am Montagmorgen pünktlich um halb neun in den gemütlichen Räumen der "wilden Hummeln" in Harburg.

 

Schon ging es an die Aufgabenverteilung. Jedes Kind durfte sich für die Vorbereitung des Frühstücks eine Arbeitsgruppe aussuchen. Zwischen so tollen Aufgaben wie Tische decken, Brot backen, Käse kochen, Obst oder Gemüse schneiden fiel die Entscheidung nicht immer leicht. Aber schließlich hatte jedes Kind seinen Arbeitsplatz gefunden und es wurde eifrig losgelegt! Schon im Vorfeld waren die Kinder auf dem Wochenmarkt, um Obst und Gemüse der Saison zu besorgen und hatten sich im Bioladen noch ein Kilo frisches Roggenvollkornmehl mahlen lassen. Dieses wurde im Handumdrehen mit etwas Salz und Wasser zu Teig verrührt und zu kleinen Fladen gebacken. Direkt daneben kochte eine Gruppe frischen Käse, während der fertige Käse vom Freitag schon in dicke Scheiben geschnitten wurde.

 

Alle Zutaten wurden im Esszimmer hübsch angerichtet und die Kinder standen geduldig Schlange, um sich ihr Frühstück auszusuchen. Neben den gerade hergestellten Köstlichkeiten wie Obstsalat und ofenwarmem Brot gab es auch noch selbstgemachten Jogurt und Kürbisaufstrich.

 

Fazit eines Kindes: das tollste Frühstück der Welt!

 

Fazit einer Erzieherin: wir möchten jetzt ein Mal pro Woche so ein gesundes Frühstück einlegen!

 

Unser Fazit: Die Kinder waren ganz klar nicht zum ersten Mal mit all diesen Aufgaben betraut. Egal, ob es der Umgang mit scharfen Messern, das Rühren im heißen Topf oder das Tischdecken und Abräumen war, jedes Kind konnte sich beteiligen und hat im Umgang mit den Lebensmitteln Achtsamkeit bewiesen. Es gab wenig Abfälle, viel Regionales und kaum tierische Produkte - und es hat auch keiner danach gefragt. Allem Anschein nach kann Klimaschutz zum Frühstück also wirklich kinderleicht sein und sehr lecker schmecken!

 

Vielen Dank der Kita Eddelbüttelstraße, dass wir das Frühstück begleiten durften!


Kita Schatzkinder

Alle 60 Kinder vom Kindergarten Schatzkinder haben am 05.12.2017 beim Aktionstag - "Klimafrühstück" teilgenommen.

 

Am Vortag hat die Pandagruppe selber Roggen und Dinkel gemahlen. Hier haben die Kinder erfahren, wie viel Kraft es kostet, die Körner zu mahlen. Am Aktionstag selbst wurden dann aus dem mühevoll gemahlenem Mehl Brötchen für alle Kinder gebacken. Die Marienkäfergruppe hat selber Apfelmarmelade gekocht, auch hier erfahren die Kinder, die einzelnen Schritte vom Apfel zur leckeren Marmelade.

 

Was gab es noch:

- vegetarischen Brotaufstrich (Paprika und Tomate)

- Vollkornmüsli

- Reismilch, Mandelmilch, Hafermilch

- Obst (Birne und Apfel)

- Gemüse (Karotten, Kohlrabi)

- Vegetarische Salami

 

Allen Kindern und Fachkräften  hat das Frühstück sehr gut geschmeckt.

Die Kita ernährt sich fleischlos im Kindergarten und bietet den Kindern anstatt Kuhmilch alternative Pflanzenmilch an.

So kann sich die Kita jeden Tag über ein "klimafreundliches" Frühstück freuen.

Großtagespflege Caning & Caning

Im Vorfeld des Frühstücks wurde zu Fuß, beziehungsweise mit dem Krippenwagen eine Streuobstwiese in Sasel besucht. Dort werden in ökologischem Anbau über 100 Apfelsorten angebaut! Die Kinder erfuhren alles Wissenswerte zum Thema Apfel: Wo er herkommt, wie er wächst, das damit passiert, wenn er vom Baum fällt, welche Tiere dort leben und vor allem: wie die verschiedenen Äpfel schmecken!

 

Später wurden für das Frühstück Kekse aus Apfel, Karotte, Haferflocken und Honig sowie ein Sonnenblumenkernbrot gebacken. Getrunken wurde Leitungswasser und Bio-Fruchttee.

 

Um das Thema "Apfel" noch weiter abzurunden, wurden aus Tetrapacks schöne Apfellaternen gebastelt!