· 

Laternenlichter für die Herbsttage

Bastelideen für bunte Laternen

Selbstgestaltete Laternen sind tolle Bastelprojekte für die Herbsttage. Ob aus Papier oder Karton – in der dunklen Jahreszeit kurz vor
St. Martin oder den Laternenumzügen ist es bei Kindern und Erwachsenen von großer Beliebtheit, in der Kita, der Schule oder zuhause eigene Laternen zu basteln.

 

Jedes Jahr aufs Neue werden Laternen mit vielfältigen Motiven in Geschäften angeboten. Doch  bringt es nicht auch große Freude, eine Laterne ganz nach den eigenen Wünschen zu gestalten?

 

Bereits die frühen Christen führten Lichterumzüge durch, mit denen sie vermutlich auch den Heiligen Martin an seinem Gedenktag ehrten. Im November wurden Feuer auf abgeernteten Feldern entzündet - zum Dank für die Ernte und als symbolischer Abschied vom Erntejahr. Die Kinder bastelten Fackeln aus Stroh und Laternen aus ausgehöhlten Rüben und anderen Materialien, mit denen sie durch die Straßen zogen.


Wir haben fleißig selbst gebastelt und eine Anleitung für euch geschrieben - mit vielen Materialien, die ihr sicher schon zuhause habt. Damit spart ihr nicht nur Geld, sondern auch Ressourcen und schützt ganz nebenbei das Klima!

Download
Bastelanleitung für die Sternenhimmel-Laterne
Bastelanleitung_Laterne.pdf
Adobe Acrobat Dokument 414.0 KB

Das braucht ihr für eine Sternenhimmel-Laterne:

  • 2 dünne Pappen, z.B. die Rückseiten von Blöcken, ausgediente Mappen oder Registerkarten
  • Buntes Transparentpapier
  • Etwas dickeres Papier, etwa Größe A2, ca. 55 - 60 cm lang und 10 - 15 cm breit (kann z.B. ein altes Plakat sein)
  • Ein Papier
  • Bleistift, Lineal, Schere, Klebstoff, Buntstifte, Lochzange
  • Einen Laternenstock, evtl. Draht
  • Einen Kerzenhalter für Laternen und eine passende Kerze

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln!

Und auf utopia.de/ratgeber/laternen-basteln-3-einfache-upcycling-ideen/ findet ihr noch weitere schöne Anleitungen für "Upcycling"-Laternen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0