· 

KLIMAfüchse bleiben weiter aktiv

Einige Gründe, weshalb wir auch 2019 Flagge für den Klimaschutz zeigen

Grund 1: Weil die Zeit drängt

Der Deutsche Wetterdienst hat bekannt gegeben, dass 2018 das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881 war. Das allein wäre vielleicht noch gar nicht so auffällig, wenn nicht insgesamt acht von neun der wärmsten Jahre innerhalb der letzten 18 Jahre lägen. Das zeigt, dass die Auswirkungen des Klimawandels immer deutlicher zu Tage treten und wir dies eben auch hier in Norddeutschland zu spüren bekommen. Besonders auffällig waren in 2018 die langanhaltende Trockenheit und die überdurchschnittliche Sonnenscheindauer.


Grund 2: Weil wir verhindern wollen, dass noch mehr Menschen hungern

Leider betrifft Hunger vor allem all jene, die ohnehin schon unter schwierigen Bedingungen leben. Die Welthungerhilfe berichtet, dass bereits heute 800 Millionen Menschen hungern und zwei Milliarden Menschen mangelernährt sind. Der Klimawandel mit seinen Auswirkungen wird diese Zahlen weiter nach oben treiben.


Grund 3: Weil Klimaschutz gut tut

Egal, ob klimafreundliche Ernährung, nachhaltige Mobilität, bewusster und zurückhaltender Konsum oder reduzierter Energieverbrauch - sich ganz bewusst für oder eben gegen etwas zu entscheiden, muss nicht immer Verzicht bedeuten, es kann gesund für uns selbst und das Klima sein! Also nur Mut und immer wieder mal was Neues wagen.


Grund 4: Weil Klimaschutz schon Kindern Spaß macht

Auch in unseren Kitas zeigt sich, dass schon kleine Kinder mit Feuereifer und Spaß bei der Sache sind. Klimafrühstück und Gemüseanbau, Bollerwagen- und Bustouren, ein Tag ohne Strom mit dem Energie-Erlebnis-Rad, Upcycling-Aktionen und Reparaturwerkstatt – die Liste der Klimaschutzaktivitäten in den Kitas ist lang. Themen wie Gerechtigkeit und Gemeinschaft kommen dabei ebenso zum Tragen wie Zukunftsvisionen und die Frage, wie jeder einzelne seinen Handlungsspielraum nutzen kann.


Auch 2019 werden wir vom KLIMAfuchs-Team und der S.O.F. - Umweltstiftung wieder mit Fortbildungen, Aktionswochen, Energiechecks und tollen Veranstaltungen die Hamburger Kitas bei ihren Klimaschutzmaßnahmen unterstützen.

 

Interessierte Kitas können sich jederzeit melden.